Ziele

Persönlichkeitsentwicklung

Solange Motivation und Leistungsfähigkeit durch persönliche Probleme und Sorgen massiv beeinträchtigt sind, hat das Arbeiten in den schulischen Fächern weniger Gewicht. Im Vordergrund stehen dann der Aufbau der Beziehungsfähigkeit, die Stärkung des Selbstvertrauens und der Abbau von Lernblockaden. In den kleinen Gruppen ist viel Individuelles und Persönliches möglich. Es kann schnell und kompetent reagiert werden.

Reintegration in die Regelschule

Mit zunehmendem Selbstvertrauen und Wohlbefinden werden die SchülerInnen auf einen Anschluss an eine altersgemässe Regelklasse vorbereitet. Sie besuchen daher verschiedene Unterrichtsfächer in einer Bezugsklasse der Regelschule. Die Teilintegration muss nach spätestens zwei Jahren erfolgen. In der KGS werden sie darin soweit nötig begleitet und unterstützt.

Berufsfindung und Integration in die Berufsausbildung

Bei älteren SchülernInnen wird spezielles Gewicht auf die Berufsfindung gelegt. Schnupperlehren und Praktika können zum Teil auch während der Schulzeit gemacht werden. Schnupperlehren werden gezielt ausgewertet. Die Berufsfindung beginnt in der 1. Sekundarschule. Wir arbeiten auch mit der Berufsberatung zusammen, um eine optimale Lösung für unsere SchülerInnen zu finden.